FAQ Zugangskontrolle in Ex-Bereichen

Was benötige ich zum Betrieb des RFID-Kartenlesers KL5-R?

Die eigensichere Speisung des Kartenlesers erfolgt durch die Interface-Karte KCI-Ex des zugehörigen Kommunikations-Controller-Systems KCS, das den Kommunikationsprozessor KCP mit beinhaltet, der die Datenkommunikation zwischen allen Kartenlesern und der übergeordneten Zutrittskontrollsoftware steuert.

Je nachdem ob die Kartenleser in Zone 1 mit Gasgruppe IIB, in Zone 1 mit Gasgruppe IIC oder im nicht explosionsgefährdeten Bereich eingesetzt werden sollen, muss die entsprechende KCI, KCI-Ex (IIB) oder KCI-Ex (IIC) Interface-Karte verwendet werden, an die jeweils drei oder vier Kartenleser über eine 4-adrige Speise- und Datenleitung in Reihe angeschlossen werden können.

Für weitere Kartenleser werden zusätzliche Interface-Karten benötigt, die mithilfe von Erweiterungsmutterplatinen im 19“-Baugruppenträger aneinander gereiht werden.

Das FAQ hat nicht weitergeholfen? Schicken Sie uns Ihre Frage gerne direkt. Wir werden uns dann umgehend bei Ihnen melden.