TIMM ist Finalist 2019 im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“

Drei Nominierungen, zwei Mal die Juryrunde erreicht und in diesem Jahr die Auszeichnung als Finalist für die Region Schleswig-Holstein/Hamburg erhalten.

Bei der Preisgala des Großen Preis des Mittelstandes in Düsseldorf am 28. September 2019 durften Dr. Thomas Overbeck (Geschäftsführer und Inhaber) und Dr. Alexander Zelck (Prokurist und Vertriebsleiter Ex-Schutz) im Namen der Firma TIMM die Trophäe als einer von drei Finalisten für die Region Schleswig-Holstein/Hamburg entgegen nehmen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Art unserer Unternehmensführung von der Jury gewürdigt wurde. Für uns als Firma ist es wichtig, eine Vorbildfunktion wahrzunehmen insbesondere für unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und Lieferanten und auch für die Region Schleswig-Holstein“, so Overbeck. TIMM konnte sich in dem Wettbewerb, in dem mittelständische Unternehmen ganzheitlich betrachtet und bewertet werden, gegen 1.667 Mitbewerber aus vier Wettbewerbsregionen durchsetzen.

Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und anhaltende Resonanz wie der von der Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte Große Preis des Mittelstandes. Dabei ist der Preis nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ganz ohne finanzielle Anreize.